Mitgliederversammlung 2020

Protokoll der Mitgliederversammlung des Kunstverein Steinfurt am 07.02.20

Ort:  1. OG Huck-Beifang Haus, Hahnenstr. 8

Zeit: Freitag, 07.02.2020; Beginn: 19.00 Uhr; Ende: 21:10 Uhr

Teilnehmer: 19 Vereinsmitglieder, sowie Heinz Hemker als Gast

Top 1:

Die 1. Vorsitzende, Regina Hemker-Möllering begrüßt die Anwesenden.

Sie stellt fest, dass zur jährlichen Mitgliederversammlung fristgerecht geladen wurde und diese beschlussfähig ist.

Regina Hemker-Möllering stellt einen Antrag zur Ergänzung der Tagesordnung um die Punkte

„Wahl einer/s 2. Vorsitzenden“ und „Wahl einer/s Kassierers/in“.

Die Versammlung nimmt den Antrag einstimmig an.

neu: Top 7: Wahl einer/s 2. Vorsitzenden“

neu: Top 8: Wahl einer/s Kassierers/In

dann Top 9 (früher7): Wahl der Beisitzer/in

dann Top 10 (früher 8) Wahl der Kassenprüfer

dann Top 11 (früher 9) Sonstiges

Weitere Anträge zur Tagesordnung liegen nicht vor.

 

Top 2:

Schriftführerin Monika Frieling verliest das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28.01.2019 – erstellt von Jutta Förster. Die Versammlung verabschiedet das Protokoll einstimmig.

 

Top 3:

Regina Hemker-Möllering berichtet über die Aktivitäten des Vereins im Geschäftsjahr 2019.

Das Ausstellungsjahr 2019 startete mit der Fotoausstellung „Hambi!?-bleibt“  vom 24.02.-24.03.19. Die zunächst heftig diskutierten Momentaufnahmen von Timo Rolofs stießen auf viel positive Resonanz; ebenso das Kunstgespräch mit dem Fotografen.

Am 06.04. luden Ingrid Maria Bachor und Aggie Bücker zu „Lichtzeichen“ & Klangkonzert ein. Die Fotokunstausstellung - begleitet von tibetischen Gongs - war weniger gut besucht.

Dafür war das Konzert  „Beschwingt durch die Welt“ mit den 4 Musikern von „Repetino“

am 13.04.19 restlos ausverkauft.

Im Rahmen des „Kunst-& Handwerkermarktes“ zeigte die Gruppe „Textil-Kunst“ vom 04.05. bis 02.06. ungewöhnliche Objekte und Installationen aus textilen Materialien.

Schülerinnen & Schüler des Herrmann Emanuel Berufskollegs setzten sich mit Bauhaus-Künstlern auseinander. Die sehr persönlichen Ergebnisse stellten sie vom 14.06. bis 12.07. der Öffentlichkeit im Huck-Beifang-Haus vor.

Ende Juni machte sich eine Gruppe unter Leitung von Yvonne Hoppe Engbring auf den Weg  nach Spiekeroog zu „Malen und Chi Gong“

Während der Sommerferien zeigten die „Montagsmaler“  um Kursleiterin Brigitte Bäumer Bilder und Objekte.

Mit einer hochkarätigen Ausstellung des Steinfurter Tiermalers Bernd Pöppelmann startete der Kunstverein am 08.09.19 ins Herbstprogramm. Gezeigt wurden  Landschaften und Tiere in Jordanien, Israel und Westjordanland – Ergebnisse eines Studienaufenthalts in Israel.

Das Konzert des Duos „Finest Acoustic Poetry“ am 11.10.19 war leider nicht so gut besucht. Am 09.11.entführten die Märchenerzählerinnen Sigrun Schwarz und Barbara Tillmann bei Harfenmusik ihre Zuhörer wieder ins Reich der Fantasie.

Vom 20.10. bis 10.11. zeigten Künstler der Horstmarer Gruppe 050505 Kostproben ihrer Arbeiten mit unterschiedlichsten Materialien.

Zur jährlichen Mitgliederausstellung – Eröffnung am 24.11. – präsentierten 12 Künstlerinnen und Künstler „Bauhaus – eine Spurensuche“. Zwei Bilder der Ausstellung wurden verkauft.

Zum zweiten Mal beteiligte sich der Kunstverein mit „Kunst & Krempel“ am Nikolausmarkt.

Diese Aktion bringt viele Kontakte, ist aber sehr arbeitsintensiv.

Mit 7 Ausstellungen, 4 Einzelveranstaltungen und 1 Workshop war das Programm des Kunstvereins 2019 prall gefüllt und sehr erfolgreich.

 

Für das Geschäftsjahr 2020 sind 3 Ausstellungen und 1 Veranstaltung fest gebucht.

Vom 01.03.bis 29.03.20 stellt Rüdiger Schwan aus Laer Bilder und Skulpturen aus.

Vom 10.05. bis 07.06.20 wird Glaskunst im Huck-Beifang-Haus zu sehen sein.

Vom 06.09. bis 04.10.20 stellt der Berliner Künstler Jens Hunger seine Arbeiten aus.

Fest gebucht sind auch die Märchenerzählerinnen für Samstag, den 07.11.20.

 

Top 4:

Gerlinde Kisker stellt den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2019 vor – s. Anlage.

Zum 01.01.2019 verfügte der Kunstverein über einen Barbestand von 6.043,96 €

Eine Summe in dieser Höhe wird erfahrungsgemäß zur Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes benötigt.

Die Gesamtausgaben  beliefen sich auf 23.230,23 € - der größte Posten hierbei sind Miete und Nebenkosten für das Huck Beifang Haus.

Durch Spenden und einem Zuschuss aus der Vereinskasse konnten 60 neue Stühle angeschafft werden.

Seit dem Herbst ist Herr Peter Jablonski nach dem „Teilhabechancengesetz“ (§16iSGBII)

für 20 Wochenstunden beim Kunstverein angestellt. (s. Arbeitnehmerkosten bei Ein- und Ausgaben).

Die Einnahmen beliefen sich 2019 auf 22.892,69 €. Wichtige Posten hierbei sind Spenden

= 6.352,- €; Einnahmen aus Untervermietung = 3.060,- € und Mitgliedsbeiträge = 2.250,-€

Damit lagen die Ausgaben um 337,54 € höher als die Einnahmen.  Die Differenz erklärt sich aus dem Kauf der 60 neuen Stühle.

Zum 31.12.2019 verfügte der Kunstverein über einen Barbestand von 5.706,42 €.

Top 5:

Die Kassenprüfer Martina Döring und Erwin Alfers, der sich entschuldigen ließ, hatten die Kasse am 08.01.2020 geprüft. Beide hatten keinerlei Beanstandungen zur Kassenführung. Martina Döring stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Dieser wird von der Versammlung mit 16 Stimmen (3 Enthaltungen des Vorstands)  angenommen.

 

Top 6:

Peter Weidlich bedankt sich in einer sehr persönlichen & humorvollen Rede bei Regina Hemker Möllering für ihr jahrelanges intensives Engagement als Vorsitzende des Kunstvereins. Mit ansteckender Begeisterung habe sie über 9 Jahre die Geschicke des Vereins gelenkt und ihm eine solide Basis geschaffen. Ausstellungen und Veranstaltungen erführen inzwischen Aufmerksamkeit in der gesamten Region. Regina Hemker-Möllering habe viel private Zeit investiert und konnte dabei immer auf die Unterstützung ihres Ehemannes zählen.

Regina Hemker-Möllering dankt  allen Mitstreitern für die Alltagsbegleitung in allen Höhen und Tiefen. In den vergangenen Jahren habe sie viele interessante Menschen kennen gelernt und Freude an der Arbeit für den Verein empfunden.

Peter Weidlich dankt der scheidenden Kassiererin Gerlinde Kisker für ihre sorgfältige Arbeit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch für die bisherigen Beisitzer/innen Ulla Müller, Jutta Förster und Reinhold Bühner sowie Schriftführerin Monika Frieling findet er sehr persönliche Worte des Dankes für ihr langjähriges Engagement.

 

Als Kandidaten für das Amt des Ersten Vorsitzenden schlägt Erika Leusbrock Peter Weidlich vor. Aus der Versammlung kommen keine weiteren Vorschläge. Peter Weidlich erläutert seine Motivation für die Kandidatur. Per Handzeichen  wird er mit 18 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt. Peter Weidlich nimmt die Wahl zum 1. Vorsitzenden an.

 

Top 7:

Am 06.02 20 führten Regina Hemker-Möllering, Peter Weidlich und Erika Leusbrock in Anwesenheit der Bürgermeisterin ein Gespräch mit dem neu gewählten 1. Beigeordneten der Stadt. Michael Schell, der sein Amt zum 01.03. antreten wird, erklärte sich bereit, die Funktion des 2. Vorsitzenden des Kunstvereins zu übernehmen.

Regina Hemker-Möllering schlägt der Versammlung Michael Schell als 2. Vorsitzenden vor.

Die Wahl erfolgt einstimmig.

 

Top 8:

Peter Weidlich schlägt Anke Darley als Kassiererin vor. Die Wahl erfolgt mit 18 Ja Stimmen und 1 Enthaltung. Frau Darley nimmt die Wahl an.

 

Top 9:

Peter Weidlich schlägt Erika Leusbrock und Martina Döring als Beisitzerinnen vor. Beide werden je mit 18 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt. Frau Leusbrock und Frau Döring nehmen die Wahl an.

Top 10:

Erwin Alfers hat sich zur Wiederwahl als Kassenprüfer bereit erklärt. Er wird von der Versammlung einstimmig bestätigt. Gerlinde Kisker wird als zweite Kassenprüferin vorgeschlagen. Sie wird mit 18 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt. Frau Kisker nimmt die Wahl an.

 

Top 11:

Peter Weidlich stellt den Anwesenden sein Konzept für die kommenden zwei Jahre vor.

Es soll 4 Mitgliederausstellungen geben, auf denen je 5-6 Künstler ihre Arbeiten für jeweils

4 Wochen ohne Themenvorgabe präsentieren. Mögliche erste Termine wird der Vorstand festlegen und kommunizieren.

Jedes Mitglied soll einen laminierten Ausweis erhalten. Dieser berechtigt zum rabattierten Einkauf in einer Reihe von Geschäften in beiden Ortsteilen.

Für den Kunstautomaten arbeiten 14 Künstler/innen des Vereins und haben bereits 630 Exponate hergestellt. Die Beteiligten haben über das Aussehen  des Automaten abgestimmt; 7 Schächte werden selbst bestückt, 3 von auswärtigen Künstlern. Die Stadt muss den gewünschten Aufstellungsplatz noch genehmigen.

Peter Weidlich möchte Rentner für ein Puppentheater- Projekt gewinnen. Gedacht ist an die Aufführung eines Stücks mit selbst gestalteten Puppen und Einsatz von Bühnentechnik. Hier soll eine weitere Zielgruppe angesprochen und Mitgliederwerbung betrieben werden.

Erika Leusbrock weist eindringlich darauf hin, dass jeder Verein auch Einnahmen braucht um Projekte zu finanzieren. Dazu möchte sie u.a. mehr Veranstaltungen auf die Kleinkunst-Bühne bringen. Neben dem Märchenabend im November hat Erika Leusbrock bereits

3 Konzerte gebucht: „Total Tonal“ ; eine Band mit irischer Musik und ein Weihnachtsspecial mit „Bass & Bässer“. Für die praktische Organisation  soll ein Pool von 10-12 Freiwilligen gebildet werden.

Das Thema Sponsoring nimmt der Vorstand mit in seine nächste Sitzung.

 

Peter Weidlich verabschiedet die Teilnehmer der Mitgliederversammlung mit dem Wunsch nach guter Zusammenarbeit und direkter Kommunikation.

 

 

 

Steinfurt, 10.02.20

gez.

 

 

(Monika Frieling)                                                                              (Schriftführung)

Führungswechsel im Kunstverein

Peter Weidlich übernimmt

WN Steinfurt – 12.2.2020

 

Peter Weidlich ist der neue Vorsitzende des Kunstvereins Steinfurt. Der Autor übernimmt das Amt von Regina Hemker-Möllering, die mehr als neun Jahre „das Schiff geschaukelt hat“, so Weidlich in der Laudatio auf seine Vorgängerin. 

 

Der neue Vorstand des Kunstvereins Steinfurt (v.l.): Anke Darley (Kassiererin), Erika Leusbrock (Beisitzerin), Peter Weidlich (Vorsitzender) Martina Döring (Beisitzerin) und Monika Frieling (Schriftführerin). Foto: lem

Peter Weidlich ist der neue Vorsitzende des Kunstvereins Steinfurt. Der Autor übernimmt das Amt von Regina Hemker-Möllering , die mehr als neun Jahre „das Schiff geschaukelt hat“, so Weidlich in seiner Laudatio.

Rund 20 der derzeit 76 Mitglieder waren am Freitagabend im Huck-Beifang-Haus zur Mitgliederversammlung gekommen. Zunächst verlas Schriftführerin Monika Frieling das Protokoll der letzen Versammlung. Anschließend blickte Regina Hemker-Möllering auf das vergangene Jahr zurück, in dem sieben Ausstellungen, drei Veranstaltungen und ein Workshop durchgeführt worden sind. In diesem Jahr seien drei Ausstellungen fest eingeplant. „Im März gibt es Kunst von Rüdiger Schwahn aus Laer. Für Mai ist eine Fotoausstellung geplant. Und im September wird uns Jens Hunger aus Berlin seine Gemälde und Zeichnungen zeigen“, kündigte die scheidende Vorsitzende an.

Gerlinde Kisker gab ihren letzten Kassenbericht ab, der ein kleines Minus auswies. Martina Döring und Erwin Alfers hatten die Kasse geprüft und Kisker eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt. Daraufhin erteilte die Versammlung einstimmig dem Vorstand Entlastung.

Dann nahm Peter Weidlich noch vor seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden das Heft in die Hand und verabschiedete vier Vorstandsmitglieder. „Stets Verständnis für Ausgaben des Vereins“, bescheinigte Weidlich Kassiererin Gerlinde Kisker. „Immer für Überraschungen gut“, charakterisierte er Beisitzerin Jutta Förster. „Ihr herzliches Wesen bereichert“, illustrierte Weidlich Beisitzerin Ulla Müller. Beisitzer Reinhard Bühner skizzierte er als „Herzenskünstler“.

Länger befasste sich Peter Weidlich mit seiner Vorgängerin Regina Hemker-Möllering: „Heute, nach mehr als neun Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit, gemeinsam mit einem engagierten Team von Vorstandsmitgliedern, fasst sie ihre Erfahrungen, Höhepunkte und auch Demütigungen mit folgenden Aussagen zusammen: Man lernt viele ungewöhnliche Menschen kennen und Künstler sind andere Menschen mit alltagsfremden Verhaltensweisen.“ Regina Hemker-Möllering bedankte sich für die Unterstützung: „Ich habe viel dazugelernt. Die Zeit war eine Bereicherung für mich.“

Die anschließenden Vorstandswahlen gingen allesamt einstimmig aus. Zum Vorsitzenden wurde Peter Weidlich, zu seinem Stellvertreter in Abwesenheit der neue Erste Beigeordnete der Kreisstadt, Michael Schell, Anke Darley als neue Kassiererin und Erika Leusbrock sowie Martina Döring als neue Beisitzerinnen gewählt. Gerlinde Kisker löst nunmehr als Kassenprüferin Martina Döring ab.

Peter Weidlich kündigte sodann als eine seiner ersten Amtshandlungen an, dass künftig vier Mitgliederausstellungen veranstaltet werden: „Damit mal jeder in den Genuss kommt, seine Werke einer breiten Öffentlichkeit vorstellen zu können.“

Von Matthias Lehmkuhl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstverein Steinfurt e.V.