Regina Gazmaga

„Kosmos“ Glasperlenspiel

 

Wie Murmeln rollen die Begebenheiten des Lebens aus der leicht geneigten Schicksalsschale über deren rissige Oberfläche in verschiedene Richtungen, berühren sich zufällig mit einem leisen Klackern oder schlagen einen unvorhersehbaren Weg ein.

 

Die sichtbaren Narben sind Zeichen intensiver Erfahrungen:

zu hitzig, zu nah, zu unbedacht, zu ungeduldig.

 

Manchmal schmerzhaft, und Andenken an gelebte Zeit, Menschen, Reisen.

„Begegnungen“ 

Beinahe unsichtbar, mit wenigen Konturen, verharren die Figuren im apfelgrünen Raum.

 

Sie stehen vereinzelt zu zweit, zu dritt, blicken stumm nach vorn, nicht einander an und scheinen zu warten.

Doch worauf? 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstverein Steinfurt e.V.