Peter Weidlich

„Getrieben“ –  Adoptiv-Knilch packt aus, 

umgesetzt in einer Videoinstallation 

Ein Auszug:

 

Vier war ich, im Jahre 1950, die Welt unter einer Baskenmütze hervor taxierend, adoptiert von fremden Menschen, die einen Säugling großziehen wollten im Gegensatz zu einem Vierjährigen, bei dem die Sozialisation bereits abgeschlossen war?

Schwer vorstellbar!

Sie haben mich angenommen! (…)

 

Manche Reisen dauern ein ganzes Menschenleben: die zu sich selbst und den ureigensten Wurzeln.

 

Doch was, wenn der junge Spross von seinen winzigen Wurzeln gekappt und neu verpflanzt wurde?

 

Wird er wieder Vertrauen fassen, sich einlassen und eine neue Heimat finden?

 

 

Video-Installation anklicken

Es ist ein spannender, abenteuerlicher, manchmal trauriger, humorvoller und immer berührender Weg.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstverein Steinfurt e.V.