Helga Heisler

Ich habe den Vogel der Phantasie gesehen. 

 

Der blaue Pfau – ein stolzes Tier und majestätisch.

Sacht wippt die Federkrone auf seinem Scheitel. Sein Gefieder leuchtet blau oder schimmert im Licht gründlich und gold.

Seine prächtige Schleppe,

ab und an zum fächerförmigen Rad aufgestellt mit der typischen Federzeichnung – den Pfauenaugen – an ihren Enden,

verbirgt er heute im Blättermeer des Zweiges.

Du bist das Symbol der Unsterblichkeit der Seele, von Schönheit Reichtum, Liebe und Leidenschaft.

 

Um dich ranken sich Mythen und Legenden.

 

In Indien bist du ein heiliges Tier und der Nationalvogel.

 

Doch du, mein bunter Freund, wirst bedroht.

 

Die Umwelt verändert sich und dich.

 

Deine Farben verblassen, wenn ich nicht auf dich acht gebe.

Darum habe ich dich hinter Glas gesetzt.

 

Um dich zu schützen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstverein Steinfurt e.V.