Gerhard Winkler

„Die Sanduhr“ Acrylmalerei 

 

In Siebenmeilenstiefeln eilt die Zeit durch das Minutenglas, die hellgelben Körner rieseln trunken zu Boden und angeschlagen versuchen wir, sie aufzuhalten.

 

Oder stehen staunend daneben und begreifen ehrfürchtig, dass oft nichts ist wie es scheint:

die Welt uns surreal in bunte Farben hüllt und narrt, aber aus einem berauschendem Spiel schnell bitterer Ernst wird und ein Schelm in gestreiften Hosen sich tatsächlich manchmal Böses dabei denkt.

„Unterwegs“ 

Trotzig und entschlossen steigen sie in die Fluten, ihre bloßen Füße tasten sich vorsichtig über den steinigen Meeresgrund.

 

Nackte Arme umschlingen den eigenen Körper und suchen bei sich Halt und Sicherheit.

 

Wo ist das Boot, das sie an das andere Ufer bringen soll?

 

„Hab keine Angst“, raunt er ihr leise zu und ist froh, ihr diese Lüge nicht ins Gesicht sagen zu müssen.

 

Unbarmherzig brennt die heiße Wüstensonne auf all jene, die Schutz suchen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstverein Steinfurt e.V.