Erlebt und genossen

Quartett Repentino

Quartett „REPENTINO“

„Bunte Rhythmen“

17. März 2018; 20 Uhr im Huck Beifang Haus, Hahnenstr. 8

 

Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt

 

Vier Instrumente  - Violine, Klarinette, Akkordeon und Bass – schenken seit jeher Hochzeitsgästen überschwängliche Freude  oder verinnerlichen tiefe Melancholie im Trauerfall.

Mitreißend, leidenschaftlich, präsentieren vier Profis eine Musik, die vergessene und fremde Empfindungen zum Klingen bringt, die zu „bunten Rhythmen“ anheizt und für Minuten die Seelen streichelt.

Das Repertoire umfasst Klassik, Jazz und an menschliche Stimmen erinnernde Melodien, die gleichsam lachen und weinen können, immer aber instrumental vorgetragen werden.

Diese Klezmermusik inspirierte viele jüdische Komponisten, wie Leonard Bernstein, Aaron Copland oder George Gershwin. Als bekanntestes Beispiel solcher Inspiration gilt das Klarinetten-Glissando der Ouvertüre zu Gershwins Rhapsody in Blue, 1924.

Ende des 20. Jahrhunderts wird Klezmer erlernt nach Akkordtabellen und Transkriptionen alter Aufnahmen.

Die Bannbreite an Stilrichtungen innerhalb der Klezmer-Musik ist heute sehr groß. Unsere Musiker kombinieren sie mit Klassik,Jazz, Pop und Rock, da Klezmer als eine Sparte des Genres WELTMUSIK verstanden wird.

 

 

 

Musiker des Quartetts Repentino:

Violine, Ekaterina Baranova

Klarinette, Drilon Ibrahimi

Akkordeon, Ruslan Maximovski

Bass, Erick Paniagua

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstverein Steinfurt e.V.